Auge in Auge mit einem Molch
gepostet am 30. September 2017    -    Für Gesamtansicht und/oder zum Kommentieren hier klicken

Hier ein etwas älteres Bild, auf das ich heute wieder gestoßen bin. Dieses Bergmolch-Männchen (Triturus alpestris) aus dem Gartenteich eines Freundes lebte zwei Wochen lang in meinem Aquarium. Es sind einfach schöne Tiere, die nach meinem Eindruck in den letzten Jahren leider immer seltener geworden sind. Zwischen den Zehen seines rechten Vorderfußes sitzt eine grüne […]
Kategorien: Amphibien, Fauna
Mantis (Gottesanbeterin)
Makro: Mantis zernagt eine Fliege
gepostet am 28. September 2017    -    Für Gesamtansicht und/oder zum Kommentieren hier klicken

Am 25. September (einen Tag nach der Bundestagswahl ;)) war eine Gottesanbeterin auf unserer Terasse aufgetaucht. Heute ist sie immer noch da. In der Zwischenzeit ist sie im Umkreis von etwa 3 m ein bisschen herumgewandert, hat in alle Winkel geschaut und sich ansonsten täglich mit Fliegen und Wespen füttern lassen. Die habe ich ihr […]
Kategorien: Arthropoden, Fauna, Insekten, Pfalz
Wappenrädertiere
gepostet am 26. September 2017    -    Für Gesamtansicht und/oder zum Kommentieren hier klicken

Betrachtet man ein Wappenrädertier im Mikroskop, leuchtet sofort ein, warum diese Tierchen ihren Namen tragen. Es ist nicht eine Spezies, sondern eine ganze Gattung. Hier dürfte es sich um Brachionus calyciflorus handeln. Diese Rädertiere bilden eine kelchartige Panzerschale, teilweise mit Spikes am oberen und unteren Rand. Der geringelte Fuß verfügt am Ende über Drüsen, die […]
Kategorien: Fauna, Mikroskopie, Rädertierchen
Ledermüller – Mikroskopieren mit Perücke
gepostet am 15. September 2017    -    Für Gesamtansicht und/oder zum Kommentieren hier klicken

Einer der interessantesten Mikroskopier der barocken „Zopfzeit“ ist Martin Frobenius Ledermüller (1719 – 1769). Zu seinen Veröffentlichungen zählt die „Mikroskopische Gemüths- und Augenergötzung“, in der er seine mikroskopischen Beobachtungen mit kolorierten Kupferstichen und ausführlichen Texten dokumentierte. Ledermüller arbeitete unter anderem mit einem so genannten Sonnenmikroskop, mit dem er das mikroskopische Bild in einem abgedunkelten Raum […]
Kategorien: Historie, Ledermüller, Mikroskopie
Trichine im Muskel
gepostet am 15. September 2017    -    Für Gesamtansicht und/oder zum Kommentieren hier klicken

Früher waren sie eine üble Plage, heute sind sie in der Medizin zum Glück bedeutungslos: Die Trichinen. 1860 fand Friedrich Albert von Zenker heraus, dass sie die Trichininose auslösen. Erst kurz zuvor war entdeckt worden, dass die Krankheit durch Fleisch übertragen wurde, davor hielt man sie für ein Art Typhus. Aufgrund einer Initiative von Rudolf […]
Kategorien: Medizin, Mikroskopie, Parasiten