Stichworte: Arthropoden, Eukaryoten, Fauna, aus Bewie's Mikrowelt

Mantis zernagt eine Fliege
Mantis am Korbgeflecht. Eigentlich hängt sie, aber ich hab das Bild einfach mal auf den Kopf gestellt.

 

Am 25. September (einen Tag nach der Bundestagswahl ;)) war eine Gottesanbeterin auf unserer Terasse aufgetaucht. Heute ist sie immer noch da. In der Zwischenzeit ist sie im Umkreis von etwa 3 m ein bisschen herumgewandert, hat in alle Winkel geschaut und sich ansonsten täglich mit Fliegen und Wespen füttern lassen. Die habe ich ihr mit der Pinzette gereicht und jedesmal gestaunt, wie blitzartig sie zugelangt hat. Die Fluchtdistanz war von Anfang an recht gering, ist aber wahrscheinlich durch die Fütterung weiter reduziert worden. Jetzt kann ich sie mit Stativ in aller Ruhe aus kurzer Distanz fotografieren, so dass nun deutlich bessere Bilder entstanden sind als die ersten, eilig aus dem Handgelenk geschossenen Fotos. Hier eine kleine Auswahl:

 

Hier sieht man ganz gut den dreieckigen und sehr beweglichen Kopf und den Halsschild.

 

Hier nochmals der Kopf, diesmal nach vorn gerichtet.

 

Mantis im Profil: Gut zu erkennen sind Kopf, Hals mit Halsschild und die fangbereit (wie zum Gebet) gefalteten Fangarme.

 

Hier hat sie gerade eine Fliege gepackt und verspeist sie.

Kommentar schreiben

Kommentar