Stichworte: Band08, Flora, Historie, Sturm aus Bewie's Mikrowelt

Blutauge aus Sturms Flora von Deutschland, Band 8: Rosengewächse – Tafel 20
Blutauge, Potentilla comarum
Tafel 20: a-b) Triebstücke, verkl.
Stengel 5 bis 100 cm lang, aufstrebend. Blätter gefiedert, Blättchen unterseits blaugrün. Blumen dunkelpurpurn, der Kelch viel augenfälliger als die kleinen, spitzen Kronblätter. Einzeln kommen sechs- und siebenzählige Blüten vor. Fruchtachse anfangs oft borstig, zuletzt schwammig, erdbeerähnlich. 5-7. (Synonyme: Comarum palustre, Potentilla palustris; Teufelsauge).
In Sümpfen und Mooren nicht selten, in den Alpen bis 1800 m.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar