Stichworte: Band10, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Acker-Leinkraut aus Sturms Flora von Deutschland, Band 10: Röhrenblütler – Tafel 25
Acker-Leinkraut, Antirrhinum arvense
Tafel 25:
a) Pflanze, verkl.;
b) Blätter in nat. Gr.;
c) Blütenstand in nat. Gr.;
d) Blüte, vergr.;
e) Krone, vergr.;
f) Kelch nebst Deckblatt, vergr.;
g) Frucht, vergr.;
h) Samen in nat. Gr. und vergr.
15 bis 20 cm hoch, stark verzweigt, oben drüsenhaarig, sonst kahl. Blätter linealisch. Blütenstiele kürzer als ihr Deckblatt und als der Kelch. Blumenkronen blassblau und weiss, etwa 7 mm lang, wovon 2 mm auf den krummen Sporn kommen; Oberlippe aufgerichtet, zweispaltig. Samen breit geflügelt, das Mittelfeld fast glatt. 6-10.
Auf Aeckern; zerstreut im östlichen Mitteldeutschland nebst Franken, sehr zerstreut und zum Teil unbeständig im inneren Norddeutschland, dem westlichen Mitteldeutschland, Baden und Elsass- Lothringen nebst Bayern bis zum Donautale, selten im Küstengebiet.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar