Stichworte: Eukaryoten, Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Augentrost
Tafel 537. Euphrasia pratensis L. (officinalis L.) (Wiesen-Augentrost) Ablühende Pflanze. 1 Blatt; 2 Blüte; 3 Blütenlängsschnitt; 4 zwei Staubblätter; 5 Stempel; 6 geöffnete Kapsel im Kelche; 7 Same. 1 bis 7 vergrössert.

Kapsel so lang als der Kelch. Stengel fast stets ästig. Blätter zahlreich, einander genähert, sitzend, eiförmig oder eilänglich, meist beiderseits fünfzähnig; Zähne der unteren Blätter meist spitz, der oberen zugespitzt. Blumenkrone weiss oder hellviolett, auf beiden Lippen als Saftmal violette Streifen, im Schlunde gelb, meist mit gelbem Fleck auf der Unterlippe; Oberlippe bisweilen violett überlaufen. Blütezeit Juli bis Herbst. Auf Wiesen, Triften, lichten Waldstellen; gemein.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar