Stichworte: Flora, Historie, Thomé aus Bewie's Mikrowelt

Bingelkraut
Tafel 392. Mercurialis perennis L. (ausdauerndes Bingelkraut) A weibliche Pflanze. 1 Ähre männlicher Blüten; 2 deren Blütenhülle; 3 Staubblätter; 4 weibliche Blüte; 5 desgl. im Längsschnitte; 6 geöffnete, dreiknöpfige Frucht; 7 Frucht im Querschnitte; 8 Same; 9 desgl. im Längsschnitte, oben von dem Nabelwulst bedeckt. 1 bis 9 vergrössert.

Blätter langgestielt, eilänglich bis lanzettlich, am oberen Ende des Stengels zusammengedrängt, rauh-kurzhaarig. Fruchtknoten grösser als die Blütenhülle, mit ausgespreizten Narben. Blütezeit April, Mai. Höhe 15 bis 30 cm. Giftig. In Laubwäldern, namentlich der Gebirgsgegenden, häufig.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage


Kommentar schreiben

Kommentar