Stichworte: Eukaryoten, Flora, Historie, Thomé aus Bewie's Mikrowelt

Ehrenpreis
Tafel 533A. Veronica triphyllos L. (dreierleiblättriger Ehrenpreis)
Kleines, am Grunde nicht verzweigtes Pflänzchen. Unterste Blätter eiförmig, mittlere fingerförmig, drei- bis fünfteilig, oberste lanzettlich. Stengel aufrecht, meist am Grunde aufsteigend-verzweigt, nebst den Blättern drüsenhaarig-klebrig, wie die Äste locker- und reichblütig. Blütenstielchen aufrecht-abstehend. Kelch vierteilig. Blumenkrone dunkelblau mit weisslichem Grunde, Blumenkronenröhre sehr kurz. Kapsel rundlich-umgekehrt-eiförmig, gedunsen. Blütezeit März bis Mai; homogam. Höhe 8 bis 15 cm. Auf Äckern; häufig.



Tafel 533B. Veronica polita Fries (glänzender Ehrenpreis). B blühende Pflanze. B1 Blütenknospe. B2 Knospenlängsschnitt; B3 Blüte von oben; B4 Blumenkrone und Staubblätter; B5 Blumenkrone; B6 Staubblätter; B7 Stempel; B8 Kapsel im Kelche; B9 Kapsel im Längsschnitte; B1O desgl. im Querschnitte; Bll Samen, der untere in der Mitte beckenförmig vertieft. 1 bis 7, 9 bis 11 vergrössert.
Stengel und untere Äste liegend-aufsteigend. Blätter gegenständig, wie der Stengel etwas behaart, aber glänzend. Kelch vierteilig. Kelchzipfel breit-eiförmig, spitzlich, auch an der Kapsel sich mit ihren Rändern deckend. Kapsel oft nicht gekielt, dicht-, kurz- und drüsenhaarig, deren Fächer etwa zehnsamig. Blumenkrone blau. Blütezeit März bis Oktober; homogam» Stengellänge 8 bis 25 cm. Auf Äckern und Schutt, in Weinbergen; verbreitet, aber nicht überall.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar