Stichworte: Eukaryoten, Flora, Historie, Thomé aus Bewie's Mikrowelt

Ehrenpreis
Tafel 532A. Veronica officinalis L. (gebräuchlicher Ehrenpreis) Blühende Pflanze.
Stengel aus kriechendem Grunde aufsteigend. Blätter kurz gestielt. Kapsel dreieckig, umgekehrt-herzförmig, stumpf-ausgerandet. Stengel rauhhaarig. Blätter umgekehrt-eiförmig, elliptisch oder länglich, gesägt. Blüten in reicher Traube hellblau oder lila, dunkler geädert, selten ganz weiss. Blütezeit Juni bis Herbst; homogam, vor- oder nachstäubend. Stengellänge 15 bis 30 cm. A. Auf Triften, in Waldlichtungen; namentlich in Nadelholzwäldern; gemein.


Tafel 532B. Veronica latifolia Koch (breitblättriger Ehrenpreis).
Blühende Pflanze. Blätter aus fast herzförmigem Grunde sitzend. Stengel aufrecht oder doch nur am Grunde etwas gebogen, unterwärts zweizeilig, oberwärts ringsum flaumhaarig. Blätter eiförmig oder länglich, eingeschnitten-gesägt. Kelch fünfteilig, fünfter Zipfel klein. Blumenkrone blauweiss, mit rötlich- blauen Streifen. Kapsel umgekehrt-eiförmig, gewimpert. Blütezeit Juni, Juli. Höhe etwa 30 cm. Auf trockenen, sonnigen Abhängen und Wiesen, an Waldrändern, namentlich auf Kalk; verbreitet.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar