Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Färber-Resede
Tafel 312. Reseda luteola L. (Färber-Resede) A Blattrosette des ersten Jahres; B Gipfel der blühenden Pflanze; 1 und 2 Blüte; 3 desgl. im Längsschnitte; 4 und 5 Blumenkronenblätter; 6 Staubblatt; 7 Frucht; 8 Same. 1 bis 8 vergrössert.

Im ersten Jahre bildet sich nur eine Rosette flach am Boden liegender, linealischer, am Rande welliger Blätter; im zweiten erhebt sich ein 50 bis 125 cm hoher Stengel. Die kurzgestielten Blüten stehen in langen, ährenartigen Trauben. Blumenkrone giünlichgelb ins weissliche. Blütezeit Juli bis September. Auf Schutt und unbebauten Orten, an Wegen und Dämmen, namentlich auf Kalkboden; zerstreut; besonders im Gebirge; selten. Enthält einen gelben Farbstoff und wird daher mancherorts angebaut.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar