Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Hederich
Tafel 306. Raphanistrum Lampsana Gärtner (Hederich). A blühende Pflanze; 1 Blüte, von der 2 Kelchblätter und die Blumenkrone entfernt wurdea; 2 Blumenblatt; 3 Stempel; 4 Frucht; 5 und 6 Frucht im Längs- und im Querschnitt; 7 Same. 1, 2, 4 bis 6 vergrössert.

Blumenkrone meist gelb, violett-aderig, oder gelb mit etwas dunklergelben Adern, selten weiss, violettaderig. Mit 4 Nektarien. Blütezeit Juni bis September. Die Schoten stehen aufrecht ab, sie endigen in einem Schnabel, der drei- bis viermal länger ist als die oberste Samenanschwellung. Die Samen sind glatt. Höhe 30 bis 60 cm. Auf Ackern, Schutt, an Wegen und Rainen; gemein, doch nicht auf Kalkboden.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar