Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Heinanemone
Tafel 241. Anemone nemorosa L. (Hain-Anemone, Gemeines Windröschen, Buschwindröschen Waldhähnchen, Weisse Osterhlume) A blühende Pflanze; 1a, 1b und 2 weisse, beziehungsweise rot angelaufene Blüten; 3 die Stempel und einige Staubblätter; 4 Staubblatt; 5 einzelner Stempel; 6 Fruchtköpfchen; 7 einzelnes Früchtchen. 4, 5 und 7 vergrössert.

Blüte einzeln, weiss, oft aussen rosen- oder karminrot angeflogen, zuweilen auch wohl auf beiden Seiten rot. Blütezeit März bis Mai. 4. Höhe 15 bis 25 cm. Giftig. In Laubwäldern und Gebüschen gemein.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar