Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Herzblatt
Tafel 318. Parnassia palustris L. (Sumpf-Herzblatt) A blühende Pflanze; 1 Blütenlängsschnitt; 2 Staminodium von der Seite gesehen, daneben der Knopf einer Borste; 3 Staminodium von vorn; 4 Staubbeutel; 5 Blüte nach Entfernung von Kelch, Krone und Staminodien; 4 Staubblätter haben bereits ausgestäubt und sich zurückgebogen, 2 davon haben auch ihren Staubbeutel schon verloren, das fünfte oben mit Blütenstaub bedeckte liegt auf dem noch unentwickelten Stempel; 6 reifer Stempel; 7 derselbe im Querschnitte; 8 Frucht: die Blumenkrone ist abgeworfen, Kelch, Staubfäden und Staminodien sind gebräunt; 9 Same in seiner sackartigen Schale; 10 Keimling; 11 desgl. im Läncrgschnitte. 1 bis 11 vergrössert.

Blütezeit Juli, August. Höhe 15 bis 25 cm. Auf feuchten, moorigen Wiesen der Ebene und Gebirge bis in die Alpen.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar