Stichworte: Flora, Historie, Thomé aus Bewie's Mikrowelt

Kronwicke
Tafel 371. Coronilla varia L. (bunte Kronwicke) A Blüten-, B Fruchtzweig. 1 Fahne; 2 Flügel; 3 Schiffchen; 4 Hülse aufgeschnitten; 5 Same. 1 bis 5 vergrössert.

Dolden acht- bis zwanzigblütig, auf einem Stiele, der so lang oder länger als das Blatt ist, in dessen Achsel er entspringt. Blütenstielchen länger als der Kelch. Stengel niederliegend. Blätter acht- bis zehnpaarig. Blättchen länglich oder umgekehrt-eiförmig. Nebenblätter nicht miteinander verwachsen, lanzettlich. Hülsen rosenkranzförmig, drei- bis zwölfgliederig. Blütezeit Juni bis August. Mit Pumpeneinrichtung. Stengel 30 bis 125 cm lang. Giftig. An sonnigen Rainen, Wiesen und Waldrändern; zerstreut.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar