Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Mandelbaum
Tafel 320. Amygdalus communis L. (Mandelbaum) A Blüten-, B Fruchtzweig. 1 Blütenlängsschnitt; 2 Stempel; 3 Stein; 4 desgl. im Längssclinitte; 5 Same. 1 und 2 vergrössert.
Blätter lanzettlich, gesägt, untere Sägezähne drüsig. Blattstiel so lang oder länger als die Breite des Blattes. Kelch glockenförmig. Blumenkrone hellrosa oder weiss. Frucht eilänglich, zusammengedrückt, grünlich-braun. Stein holzig oder zerbrechlich (Krachmandeln). Blütezeit März, April. Erstweiblich. Höhe im Süden bis etwa 6 m. Im südlichen und mittleren Teile häufig angebaut und bisweilen verwildert; im nördlichen einzeln in Gärten.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar