Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Steinbrech
Tafel 316A. Saxifraga granulata L. (Knollen-Steinbrech) A blühende Pflanze; A1 Längsschnitt durch eine Blüte im erstmännlichen Zustande; A2 Narben der Blüte im weiblichen Zustande; A3 halbreife Frucht; A4 Samen; A5 desgl. im Längsschnitte. 1 bis 5 vergrössert.
Blüten in rispiger Trugdolde. Kronenblätter zwei- bis dreimal so laug wie die Kelchblätter, weiss. Blütezeit Mai, Juni. 4. In Gebüschen, auf Wiesen, an Waldrändern, namentlich in gebirgigen Gegenden in fast ganz Deutschland gemein.

Tafel 316B. Saxifraga Aizoon Jacquin (traubenblütiger Steinbrech). Kleines Exemplar. B1 Blatt, vergrössert.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar