Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Sturmhut (Eisenhut)
Tafel 259. Aconitum Napellus L. (wahrer Sturmhut, Eisenhut, Wolfswurz) A Teil eines blühenden Stengels in natürl. Grösse; 1 Blüte im Längsschnitt, vergrössert; 2 innere Blüte, n die Nektarien desgl.; 3 Staubblatt, desgl.; 4 Stempel im Längsschnitt, desgl.; 5 desgl. im Querschnitt; 6 die Stempel auf dem Blütenboden; 7 Narbe; 8 Fruchtstand; 9 Same in natürlicher Grösse und vergrössert.

Blütezeit Juni bis August. Violett. 4. Höhe 100 bis 150 cm. In Bezug auf Richtung und Behaarung der Blütenstiele, Behaarung der Staubfäden und Gestalt des Helms sehr formenreiche Pflanze. Stark giftig. In den Alpen, Süd- und Mitteldeutschen Gebirgen, zumeist in Wäldern.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar