Stichworte: Band04, Flora, Historie, Sturm aus Bewie's Mikrowelt

Sturms Flora von Deutschland, Band 4: Orchideen – Tafel 14

Gewöhnliche Gymnadenie, Orchidee, Orchis conopsea

Gewöhnliche Gymnadenie, Orchis conopsea
Taf. 14:
a) Pflanze, verkl.;
b, c) Blüten in nat. Gr.;
d) Lippe und Säule, vergr.
10 bis 60 cm hoch, reichblätterig. Blätter lanzettlich bis linealisch, ziemlich aufrecht, die oberen hochblattähnlich. Blütenstand ziemlich locker, zylindrisch, 2,5 bis 15 cm lang bei 2 bis 3,5 cm Durchmesser. Blumen rot, zuweilen weiss, schwach duftend. Sporn dünn, meist vorwärts gekrümmt und erheblich länger als der Fruchtknoten, doch kommen kurzgespornte und spornlose Formen vor. 5-7. (Synonyme: Gymnadenia conopsea und conopea).
Auf Grasland und in lichten Wäldern; nicht selten in Süd- und Mitteldeutschland, in den Alpen bis über 2100 m, sehr zerstreut in Norddeutschland, selten in Schleswig-Holstein.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar