Stichworte: Band04, Flora, Historie, Sturm aus Bewie's Mikrowelt

Sturms Flora von Deutschland, Band 4: Orchideen – Tafel 18

Sumpfwurz, Stendelwurz, Epipactis palustris

Sumpfwurz, Epipactis palustris
Taf. 18:
a) Pflanze, verkl.;
b, c) Blüten in nat. Gr.;
d, e) Lippe in nat. Gr.;
f) Säule in nat. Gr.
10 bis 80 cm hoch. Blätter länglich bis lanzettlich, die oberen lang zugespitzt, in der Regel erheblich länger als die Stengelglieder. Deckblätter in der Regel kürzer als die Blüten. Aeussere Blumenblätter grau, innere weiss oder weisslich, in der Regel rot gestrichelt, das vordere Glied der Lippe rundlich, von etwa 8 mm Durchmesser, das hintere Glied honigsaftabsondernd. Uebertragung des Blütenstaubes durch Bienen und Fliegen. 6-8. (Synonyme: E. longifolia, Serapias palustris).
In Sümpfen und auf nassem Grasland nicht selten.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar