Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Vogelbeere
Tafel 350. Sorbus aucuparia L. (Vogelbeere, Eberesche) A Blüten-, B Fruchtzweig. 1 Teil der Trugdolde; 2 Blütenlängsschnitt; 3 Staubblätter; 4 Griffel; 5 und 6 Längs- und Querschnitt durch, die Frucht; 7 Samen. 1 bis 7 vergrössert.

Knospen filzig, trocken. Griffel meist 3. Früchte kugelig; rot. Samen klein, im Fruchtfache aufsteigend, hellbraun, schmal, umgekehrt eiförmig, an ihrem Rande abgerundet. Blütezeit Mai, Juni. Blüten erstweiblich, übelriechend, von zahlreichen Insekten besucht. 3 bis 6 und mehr Meter hoher Baum. In Wäldern und Gebüschen, insbesondere in Gebirgsgegenden; verbreitet.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar