Stichworte: Flora, Historie, Thomé aus Bewie's Mikrowelt

Wintergrün
Tafel 462. Pirola rotundifolia L. (rundblättriges Wintergrün) A blühende Pflanze. 1 Blüte; 2 Blütenlängsschnitt; 3 Staubblatt; 4 Stempel; 5 Griffel-Ende; 6 Fruchtknotenquerschnitt; 7 Frucht; 8 Samen. 1 bis 6 und 8 vergrössert.

Stengel aufrecht, nur an seinem Grunde beblättert. Blätter eiförmig oder kreisrundlich, ganzrandig oder unmerklich gekerbt. Blüten in allseitswendiger Traube. Blütentraube meist reich-, bis 20-blütig. Staubblätter aufwärts gekrümmt. Kelchzipfel lanzettlich, zugespitzt, halb so lang wie die Blumenkrone oder etwas länger. Griffel abwärts geneigt, an der Spitze bogig. Narbe kaum breiter als der Griffel. Blumenkrone weiss. Blütezeit Juni, Juli. Höhe 15 bis 30 cm. Nektarlos, schwach riechend. In schattigen Wäldern, auf fruchtbarem, steinigem Boden; zerstreut.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage


Kommentar schreiben

Kommentar