Stichworte: Band11, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Eisenkraut aus Sturms Flora von Deutschland, Band 11: Röhrenblütler – Tafel 22
Eisenkraut, Verbena officinalis
Tafel 22:
a) Pflanze, verkl.;
b) Blütenzweig in nat. Gr.;
c) Blüte in nat. Gr.;
d) Krone in nat. Gr.;
e) geöffnete Krone, vergr.;
f) Kelch in nat. Gr. und vergr.;
g) Fruchtknoten in nat. Gr. und vergr.;
i) Frucht in nat. Gr. und Fruchtteil vergr.
30 bis 100 cm hoch. Stengel kantig, rauh. Mittlere Blätter fiederspaltig oder dreispaltig mit eingeschnittenen Lappen. Blütenstände aus locker-ährigen Zweigen zusammengesetzt. Blumen unansehnlich, blassblau, selten weiss. 6-9.
In Norddeutschland fast ausschliesslich an Dorfstrassen, südwärts auch an Ufern und Dämmen häufig, in den Alpen bis 800 m. Alte Zauber- und Heilpflanze.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar