Bewie 's Mikrowelt Echter Durchwachs aus Sturms Flora von Deutschland, Band 12: Schirmblumige – Tafel 14
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!
Echter Durchwachs, Bupleurum rotundifolium; Selinum perfoliatum
Tafel 14:
a) Oberer Teil der Pflanze, verkl.;
b) Blüte, in nat. Gr. und vergr.;
c) Frucht, vergr.;
d) Samen, vergr.
10 bis 50 cm hoch. Blütenstände langgestielt, meist nur wenig übergipfelt, meist mit etwa sechs Zweigen. Hüllblätter der Stielchen breit, mit feiner Spitze, erheblich länger als die Blüten und Früchte. Eingeschlagene Spitze der Kronblätter nicht abgesetzt, vorn gestutzt und ausgerandet. Früchte glatt, Mittelsäule zweiteilig. 6-8. (Synonyme: Bupleurum perfoliatum.)
Auf Aeckern und Oedland; nicht selten in den süddeutschen Juragebieten und den Muschelkalkgebieten von Lothringen bis Franken und Thüringen, sehr zerstreut im übrigen Süd- und Mitteldeutschland, aber den Alpen fehlend, selten und meist unbeständig im norddeutschen Flachlande. Früher als Heilkraut gebraucht (Perfoliata).
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar