Stichworte: Band12, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Echter Hartriegel aus Sturms Flora von Deutschland, Band 12: Schirmblumige – Tafel 39
Echter Hartriegel, Cornus femina
Tafel 39:
a) Zweig, verkl.;
b) Blüte in nat Gr.;
c) Blütenachse und Kelch, vergr ;
d) Fruchtknoten, vergr.;
e) Staubgefäss, vergr.;
f) Fruchtstandsteil, verkl.;
g) Fruchtstein, verkl.
1 bis 8,5 m hoch, selten höher, Zweige rötlichbraun. Blätter meist breitoval mit abgesetzter Spitze, unterseits grün, mit gekrümmten Haaren. Kronblätter behaart. Früchte schwarz mit weisslichen Punkten, selten rot oder grün. 5-7. (Synonyme: Cornus sanguinea; Roter Hartriegel, Rotbeinholz, Hundsürlitzen.)
In Wäldern und Gesträuchen häufig, in den Alpen bis 900 m.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar