Perlblume aus Sturms Flora von Deutschland, Band 13: Haufenblütige – Tafel 29
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!
Perlblume, Gnaphalium margaritaceum
Tafel 29:
a) Triebspitze, verkl.;
b) Blume in nat. Gr.;
c) Hüllblatt in nat. Gr. und vergr.;
d) Blüte in nat. Gr. und vergr.
30 bis 60 cm hoch, kurzfilzig, doch von ziemlich grünem Laub. Blätter linealisch, einnervig, ungefähr 10 cm lang und 8 mm breit. Blumen von etwa 12 mm Durchmesser, die Hüllblätter mit stumpfem, strahlendem, weissem Anhängsel, ad. 7-9. (Anaphalis und Antennaria margaritacea; Immortelle).
Gartenblume aus Nordwestamerika, in Anlagen und deren Nähe verwildert; zerstreut in Südbayern, Oberschwaben und Mitteldeutschland, sonst selten und oft unbeständig.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar