Stichworte: Flora, Historie, Thomé aus Bewie's Mikrowelt

Berg-Breitkölbchen und zweiblättriges Breitkölbchen
Tafel 146A. Piatanthera bifolia Reichenbach (zweiblättriges Breitkölbchen). A blühende Pflanze. AI Blütenlängsschnitt (Beutelchen fehlt, Stieldrüsen daher nackt); A2 Pollinarium in dem Staubbeutel; A3 Pollinarium; A4 sechs durch Fäden miteinander verbundene, aus dem Pollinarium losgelöste Pollengruppen, stärker vergrössert; A Querschnitt durch den Fruchtknoten; A6 Frucht; A7 Same, der längliche, ungegliederte Keimling wird von einer lose anliegenden, netzigen Schale umschlossen. 1 bis 7 vergrössert.

Tafel 146B. Piatanthera montana Reichenbach fil (Berg-Breitkölbchen). B oberes Ende des Blütenstandes.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar