Bewie 's Mikrowelt Berghauslauch aus Sturms Flora von Deutschland, Band 7: Steinbreche – Tafel 46
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Berg-Hauslauch, Hauswurz, Sedum montanum

Berg-Hauslauch, Sedum montanum
Tafel 46 :
a) Pflanze, verkl.;
b) Stengelblatt in nat. Gr.;
c) Blüte in nat. Gr.;
d) Staubgefäss, vergr.;
e) Fruchtknoten, vergr.; f, g und
h) Früchtchen in nat. Gr. und vergr.
Blätter drüsenhaarig und gewimpert, Rosetten halb offen. Blütenstände 3 bis 15 cm hoch. Kronblätter ausgebreitet, ungefähr viermal so lang wie der Kelch, rosa. Dauerstaude. 7-8.
Auf steinigem Oedland der Bachalpe bei Oberstdorf in 1800 m Höhe.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar