Bewie 's Mikrowelt Kleinblumiger Erdrauch aus Sturms Flora von Deutschland, Band 6: Mohnartige – Tafel 48
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Kleinblumiger Erdrauch, Fumaria parviflora

Kleinblumiger Erdrauch, Fumaria parviflora
Tafel 48:
a) Zweig in nat. Gr.;
b) Blatt in nat. Gr.;
c) Blüte, vergr.;
d) junge Frucht, vergr.;
e) Frucht, vergr.;
f) reife Frucht vergr.;
g) dieselbe durchschnitten;
h) Samen, vergr.
Meist ausgebreitet verzweigt, bis 30 cm lang. Deckblätter meist etwas länger als die Blütenstielchen. Kelchblätter winzig. Krone 3 bis 5 mm lang, weisslich oder blassrot, an der Spitze dunkel. Reife Früchte nach oben etwas verjüngt, stumpf. 6-9. (Synonyme: F. Schrammii.)
Auf Kultur- und Oedland; zerstreut im westlichen Süd- und Mitteldeutschland und in Franken, selten und unbeständig bis Hannover und Brandenburg.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde.

Kommentar schreiben

Kommentar