Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Stieleiche
Tafel 178. Quercus pedunculata (Stieleiche, Sommereiche). A blühender, B fruchtender Zweig (auf dem Blatte oben rechts finden sich 2 rötliche Gallen); bei A ist der zu oberst, nach links stehende Blütenstand ein weiblicher, die anderen sind männlich. 1 Teil eines männlichen Blütenstandes mit 2 Blüten; 2 männliche Blütenhülle; 3a und 3b Staubbeutel; 4 desgleichen der Quere nach durchschnitten; 5 weibliche Blüte; 6 Eichel: 7 dieselbe der Quere nach durchschnitten. 1 bis 5 vergrössert.

Kulturvarietäten sind die Bluteiche (var. purpurea), die Hängeeiche (var. pendula) und die Pyramideneiche (var. pyramidalis).


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar