Stichworte: Band01, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Sturms Flora von Deutschland, Band 1: Lilienartige – Tafel 24

Grosses Hasenbrot, Luzula multiflora

Grosses Hasenbrot, Luzula multiflora
Tafel 24:
a) Pflanze, verkl.;
b) Blütenstandszweig in nat. Gr.;
c, d) Blüte, vergr.;
e) Fruchtstand in nat. Gr.;
f) Frucht, vergr.;
g) Samen in nat. Gr. und vergr.
Wuchs in dichten Rasen. 15 bis 50 cm hoch. Blätter meist etwa 4 mm breit. Blütenköpfe auf ungleich langen Stielen in doldigem Stande, alle aufrecht, seltener zur Fruchtzeit teilweise wagerecht, meist 8 bis 10 mm lang und mit acht (6 bis 16) Blüten. Blumenblätter gleich, meist 2,5 mm lang, braun mit weissem Saume, seltener gelblich. Staubfäden fast so lang wie ihr Staubbeutel. Griffel kaum so lang wie der Fruchtknoten. Samenanhängsel etwa halb so lang wie der übrige Same. 4-5, einzeln später. (Synonyme: L. erecta.)
In lichten Wäldern, auf Heiden, Mooren und Grasland nicht selten, in den Alpen bis 2300 m.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar