Stichworte: Band01, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Sturms Flora von Deutschland, Band 1: Lilienartige – Tafel 46

Aestiges Salomonssiegel, Convallaria amplexifolia

 

Aestiges Salomonssiegel, Convallaria amplexifolia
Tafel 46:
a) Blütenstand, verkl.;
b) Blüte in nat. Gr.;
c) Staubgefäss, vergr.;
d) Fruchtknoten, vergr.;
e) Frucht in nat. Gr.;
f) Samen in nat. Gr. und vergr.
15 bis 100 cm hoch, ästig. Blätter eiförmig mit stengelumfassendem Grunde. Blütenstiele mit einer Blüte an zweiter Achse. Blüten hängend, weisslich. 6-8. (Synonyme: Uvularia amplexifolia, Streptopus amplexifolius; vielblütige Weißwurz)
In Wäldern ud Gesträuchen; nicht selten in den Alpen bis 1700 m, sehr zerstreut in deren nächstem Vorland, verbreiteter im Oberamt Wangen, zerstreut auf den Gebirgen um Böhmen , häufiger und auch in der Ebene in Oberschlesien, selten auf dem südlichen Schwarzwald und den Hochvogesen.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar