Stichworte: Band01, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Sturms Flora von Deutschland, Band 1: Lilienartige – Tafel 52

Runder Allermannsharnisch, Gladiolus palustris 

 

Runder Allermannsharnisch, Gladiolus palustris
Tafel 52:
a, b) Pflanze, verkl.;
c) Blüte nach Wegnahme der unteren Blumenblätter in nat. Gr.;
d) die unteren Blumenblätter in nat. Gr.;
e) Narben, vergr.;
f) Frucht in nat. Gr.;
g) deren Durchschnitt;
h) Same nebst Durchschnitt;
i) Keimling, Zwiebelschale.
Faserhülle des Wurzelstocks dicht maschig (wie ein Kettenpanzer, daher der Name). 20 bis 45 cm hoch, armblütig. Blumenblätter hellrot, die unteren mit weissem, dunkelumrandetem Fleck; selten kommen weisse Blumen vor. Früchte sechsseitig mit abgerundeten Kanten. 6-7.
Auf im Frühjahr nassen, im Sommer trockenen Wiesen, in Gesträuchen und auf Heideland; sehr zerstreut am Fusse der Alpen bis zur Donau (aufwärts bis Villingen) und im Rheintal bis zur Pfalz, selten bei Nördlingen und Schweinfurt sowie in Mittelschlesien, sehr zerstreut im Weichseltale und durch Posen und Brandenburg bis Anhalt. Altberühmtes Zaubermittel.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar