Bewie 's Mikrowelt Sturms Flora von Deutschland, Band 2: Riedgräser (Cyperaceae) – Tafel 10
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Teich-Simse (Teichbinse), Cyperus lacustris
Cyperus lacustris + triqueter, Duval-Simse

Teich-Simse (Teichbinse), Cyperus lacustris
Taf. 10, Fig. 1:
a) Blütenstand, in nat. Gr.;
b) Stengelstück in nat. Gr.;
c) Jüngeres Deckblatt mit Blüte in nat. Gr. und vergr.;
d) Deckblatt in nat. Gr. und vergr.;
e) Blüte vergr.;
f) Aelteres Deckblatt vergr.;
g) Frucht mit Deckblatt in nat. Gr. und vergr.;
h) Frucht mit Perigonborsten, vergr.
Wurzelstock kriechend; Stengel 50 bis 300 cm hoch, aufrecht, stielrund, dunkelgrün, am Grunde mit einigen kurzen, grossscheidigen Blättern. Blütenstand meist umfangreich spirrig, viermal zusammengesetzt, vom Haupthüllblatt mehr oder weniger überragt. Blütendeckblätter anfangs fransig gewimpert, ausgerandet mit einer Stachelspitze in der Ausrandung, undeutlich längsstreifig und vorn etwas querfaltig, glatt. 6 rauhe Perigonborsten. 3 Narben; soll auch 2 narbig vorkommen. Die Entwicklung der Narben vor den Staubbeuteln ist sehr ausgeprägt. 6-7.
In flachem, stehendem und fliessendem Wasser, meist an der Wasserseite der Schilfrohrbestände, bestandbildend.
Die Stengel dienen zu Flechtarbeiten, man nennt sie Binsen.
Cyperus lacustris + triqueter, Duval-Simse
Taf. 10, Fig. 2:
a) Blütenstand in nat. Gr.;
b) unteres Stengelstück in nat. Gr.;
c) Blatt in nat. Gr.;
d) Deckblatt mit Blüte in nat. Gr. und vergr.;
e) Deckblatt, vergr.;
f) Blüte, vergr.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar