Bewie 's Mikrowelt Sturms Flora von Deutschland, Band 3: Echte Gräser (Gramineae) – Tafel 50
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Weiche Trespe, Bromus mollis L.
Flatter-Trespe, Bromus patulus M. u. K.
Sperrige Trespe, Bromus squarrosus L.

Weiche Trespe, Bromus mollis L.
Taf. 50, Fig. 1:
a) Rispe in 1/2 nat. Gr. J
b) Hüllsp,;
c) Blüte mit Deck- und Vorsp,;
d) Decksp,
Halme aufrecht, 20 bis 50 cm hoch. Blätter samt den Scheiden sowie die Rispenäste und Aehrchen weichhaarig. Rispe nach der Blüte dicht zusammengezogen und überhängend. Aehrchen eiförmig-länglich. Rand der Decksp. über der Mitte einen stumpfen Winkel bildend. Decksp. 7nervig, am Rande silberglänzend, an der Spitze oft 2spaltig, merklich länger als die Vorsp. Antheren ca. 3mal so lang als breit. 1j und 2j. 5 und 6.
Auf Wiesen, an Wegen, Rainen und auf Aeckern; gemein. Die Var. glabratus Doli, mit kahlen, scharfen Aehrchen, an feuchten Stellen; die Var. nanus Weig. mit 10 bis 20 cm hohem Halm und wenigen Aehrchen, auf trockenem, magerem Boden. Die Spelzen öffnen sich nur selten; Blüten in der Regel kleistogam.
Flatter-Trespe, Bromus patulus M. u. K.
Taf. 50, Fig. 2:
a) Rispe in „|2 nat. Gr.;
b) Blüte mit Deck- und Vorspelze.
Halm 30 bis 50 cm hoch. Blätter samt den Scheiden zottig behaart. Rispe abstehend-ästig, zuletzt zusammengezogen und einseitig überhängend. Aehrchen länglich-lanzettlich. Decksp. 7nervig, nur die Hälfte der folgenden mit flachem Rande dachziegelig deckend; ihr Rand über der Mitte einen stumpfen Winkel bildend. Granne weit unter der Spitze der Spelze entspringend, gedreht und zur Zeit der Reife zurückgebogen. Vorsp. bedeutend kürzer als Decksp. 5 und 6.
Auf Aeckern und an Wegen; sehr zerstreut.
Sperrige Trespe, Bromus squarrosus L.
Taf. 50, Fig. 3: Rispe in 1/2 nat. Gr.
Halme 20 bis 40 cm hoch; Blätter beiderseits dicht behaart. Rispe traubig, schlaff überhängend; ihre Aeste 2 bis 4 zählig. Aehrchen breit-lanzettlich, gross, kahl oder fein behaart, 3 bis 4 cm lang, 12 bis 15blütig. Decksp. breit-rautenförmig-elliptisch. Granne anfangs gerade vorgestreckt, später auswärts gebogen und getrocknet gedreht. 5 und 6.
Auf Sandäckern und trockenen Stellen; hie und da verschleppt.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar