Bewie 's Mikrowelt Sturms Flora von Deutschland, Band 3: Echte Gräser (Gramineae) – Tafel 55
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Mäuse-Gerste, Hordeum murinum L.
Roggen-Gerste, Hordeum secalinum Schreb.
Strand-Gerste, Hordeum maritimum With.

Mäuse-Gerste, Hordeum murinum L.
Taf. 55, Fig. 1:
a) Pflanze in 1/2 nat. Gr.;
b) Aehrchen von aussen;
c) Aehrchen von der Innenseite;
d) Decksp.;
e) Vorsp.;
f) Blüte.
Halme in Büscheln, aufsteigend, 25 bis 40 cm hoch. Blätter weich behaart, mattgrün; Scheide des obersten Blattes etwas bauchig. Aehre aufrecht, hellgrün. Hüllsp. kurzhaarig-rauh, begrannt; die innere Hüllsp. der Seitenährchen nahe am Grunde an einer Seite bewimpert. 1j. 7 bis 8.
An Wegen, auf Schutt und an Mauern; meist gemein. Bei der Var. leporinum Link sind die inneren Hüllsp. der Seitenährchen an beiden Seiten bewimpert und lineal-lanzettlich. Bestäubung ähnlich wie bei H. distichum.
Roggen-Gerste, Hordeum secalinum Schreb.
Taf. 55, Fig 2:
a) Pflanze, verkl.;
b) Aehrchen.
Halme aufrecht, am Grund hie und da verdickt, 40 bis 80 cm hoch. Blätter scharf. Aehre ziemlich schmal, hie und da etwas violett. Hüllsp. nicht bewimpert. Grannen weniger lang als bei H. murinum. ad. 6 u. 7.
Auf Wiesen und Grasplätzen; sehr zerstreut und gerne auf Salzboden. (Synonyme: Hordeum pratense Huds., H. nodosum M. B.)
Strand-Gerste, Hordeum maritimum With.
Taf. 55, Fig. 3:
a) Pflanze in 1/2 nat. Gr.;
b) Aehrchen.
Halme im untern Teile liegend, kreisförmig ausgebreitet, bis an die Aehre von Scheiden umgeben, 10 bis 20 cm hoch. Blätter breit, lanzettlich. Aehre kurz; Grannen lang. 1j. 5 und 6.
Auf Marschboden, Wiesen und Deichen am Nordseestrande. (Synonyme: Hordeum geniculatum All.)
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar