Sturms Flora von Deutschland, Band 5: Haufenfrüchtige – Tafel 61
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Mauseschwanz, Ranunculus minimus


Mauseschwanz, Ranunculus minimus
Tafel 61:
a) Grosse Pflanze, verkl.;
b) kleine Pflanze in nat. Gr.;
c) Blüte, vergr.;
d) Kelchblatt, vergr.;
e) Kronblatt, vergr.;
f) Staubgefäss, vergr.;
g) Stück der reifen Frucht, vergr.;
h, i) Früchtchen in nat. Gr. und nebst Durchschnitt, vergr.
1 bis 12 cm hoch. Blätter linealisch. Stengel zuweilen sehr zahlreich, einblütig. Blüten winzig. Früchte bis 6 cm lang. 4-5, selten später. (Myosurus minimus.)
Ackerunkraut, wahrscheinlich amerikanischer Herkunft. Auf sandigem Boden; nicht selten, fehlt in den Alpen.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar