Sturms Flora von Deutschland, Band 5: Mittelsamige – Tafel 22
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Weg-Nelke, Silene vaga


Weg-Nelke, Silene vaga
Tafel 22:
a) Pflanze, verkl.;
b) Blütenstandszweig in nat. Gr.;
c) Kelch und Hochblätter in nat. Gr.;
d) geöffnete Blüte, vergr.;
e) Fruchtknoten, vergr.:
f) Staubgefäss, vergr.;
g) aufgesprungene Frucht in nat. Gr.;
h) durchschnittene Frucht in nat. Gr.;
i) Samen in nat. Gr. und vergr.
Stengel 15 bis 80 cm hoch, einfach oder verzweigt, kurzhaarig. Blätter lineallanzettlich bis linealisch, behaart. Blütenstände end- und seitenständig, wenigblütig, in der Regel gedrängt trugdoldig. Hochblätter krautig, so lang wie die Kelchröhre. Blumen rot. Kommt selten ganz kahl vor, 2j. 6-10. (Synonyme: Dianthus armeria.)
In Gesträuchen, an Wegen und auf Oedland; nicht selten, nur in Südbayern und im Nordseeküstenlande noch selten.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar