Wald-Bingelkraut aus Sturms Flora von Deutschland, Band 7: Dreisamige – Tafel 35
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!
Wald-Bingelkraut, Mercurialis perennis
Tafel 35:
a) Triebspitze der männl. Pflanze in nat. Gr.;
b) männl. Blüte, vergr.;
c) weibl. Blüte, vergr.;
d) dieselbe ohne den Kelch;
e) Fruchtteil geschlossen und aufgesprungen, vergr.;
f) Same nebst Durchschnitt, vergr.
Wurzelstock kriechend, Triebe 20 bis 50 cm hoch. Blätter deutlich gestielt, eiförmig bis lanzettlich, dunkelgrün. webl. Blüten lang gestielt. Früchte rauhhaarig. ad. 3-5.
In Laub- und Mischwäldern und Gesträuchen häufig, in den Alpen bis 1800 m.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar