Stichworte: Flora, Historie, Thomé, aus Bewie's Mikrowelt

Wiesenerle
Tafel 175. Alnus glutinosa (Erle, Eller, Wiesenerle, Schwarzerle). A blühender Zweig; B Fruchtzweig; C die verholzten, stehen gebliebenen Deckblätter eines entleerten Fruchtzapfens; 1 Kätzchenschuppe mit drei männlichen Blüten vom Scheitel gesehen; 2 ein solches Blütenknäuelchen ganz von vorn gesehen, sodass die Schuppe verdeckt ist; 3 Staubbeutel; 4 weibliches Kätzchen; 5 Deckblatt eines weiblichen Kätzchens mit 2 Blüten; 6 Längsschnitt durch den Fruchtknoten; 7 Same, natürliche Grösse und vergrössert; 8 verholztes Deckblatt eines weiblichen Kätzchens (Zapfens); 9 ausgewachsenes Blatt. 1 bis 8 vergrössert.


Bilder und Texte (z.T leicht modifiziert) aus: Thome, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflage

Kommentar schreiben

Kommentar