Stichworte: Aqua-Metazoa, Eukaryoten, Fauna, Historie, Rösel aus Bewie's Mikrowelt

Hydren
Rösels Beschreibung: „Es bestehet ihr Körper aus einem einfachen hohlen Canal, woran vornen ein kolbenförmiger Theil a ist, welcher deswegen der Kopf genennet wird, weil in selbigem der Mund des Thieres befindlich ist. Um diesen sitzen im Kreis die Hörner herum; das dem Kopf gegen über stehende Ende aber, womit sich die Polypen an anderen Körpern anhängen, ist der Schwanz; b.“ Natürlich hat Rösel auch mit seinen Polypen experimentiert und sie in Stücke geschnitten, um ihre damals bereits bekannte Regenerationsfähigkeit zu beobachten. Dies ist ihm nach einigen Fehlschlägen auch gelungen. Und er betont den Unterschied zu seinem Federbuschpolypen: Wenn er letzteren zerteilt hat, hat er sich nicht regeneriert, sondern ist eingegangen.

Aus: Rösel von Rosenhof, Historie der Polypen und anderer kleiner Wasserinsecten (1755)

Kommentar schreiben

Kommentar