Versteinerte Polypen
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!
„Von denen in Stein gebildeten Polypen welche mit unseren Armpolypen ziemliche Aehnlichkeit haben“, überschreibt Rösel dieses Kapitel. Zu den abgebildeten Versteinerungen bemerkt er: „…nachgehend hat man solche für Seesterne angesehen, dergleichen aber, meines Wissens, unter den wahren Seesternen bisher noch nicht gefunden wurden. Da wir aber nunmehr die Armpolypen der süssen Wasser kennen, welche wohl auch Süsswassersterne heißen könnten: so zweifle keineswegs, dass diese Sterne eine Art Seesterne vorstellen, welche mehr mit unsern Armpolypen als mit den sonst bekannten Seesternen übereinkommen. … Diese versteinerten Polypen haben wegen ihrer, dem Ansehen nach, aus lauter Körnern bestehenden Arme, mit den Armpolypen der süssen Wasser vornehmlich viel Ähnlichkeit…“

Aus: Rösel von Rosehof, Historie der Polypen und anderer kleiner Wasserinsecten (1755)

Es werden aber wohl doch tatsächlich eher versteinerte Schlangensterne gewesen sein.

Kommentar schreiben

Kommentar