Stichworte: Eukaryoten, Mikroskopie, Protisten, Ziliaten aus Bewie's Mikrowelt

Cothurnia annulata

Cothurnia annulata, das beringte Pokaltierchen, ist ein peritricher Ziliat, der in einem amphorenförmigen Gehäuse lebt. Sein Stiel hat einen kurzen Innenteil, durchdringt das Gehäuse und sitzt mit einem kurzen Außenteil auf dem Substrat. Kennzeichen sind ansonsten ringförmige Querstreifen und ein stärker ausgeprägter Ringwulst etwa in der Mitte des Körpers. Der Ziliat sitzt oft auf Pflanzenteilen in nährstoffreichen Gewässern und streckt sich nicht allzu weit aus dem Gehäuse heraus.

Eine Cothurnia auf der Wurzel einer Wasserlinse.
Diese Cothurnia sitzt auf einer Fadenalge. Man erkennt ein äußeres Stielchen, mit dem sich der Ziliat auf der Alge verankert, einen ringförmigen Kanal am Gehäusegrund und einen ganz kurzen, kontrahierten und dicken Stiel im Kanal und innerhalb des Gehäuses.
Das selbe Tierchen in stärkerer Vergrößerung und mit entfaltetem Kopfbereich; am linken Rand des Zellkörpers kann man andeutungsweise die Ringstruktur der Pellicula erkennen.
Gelegentlich bildet Cothurnia annulata kleine Gruppen.
Bei dieser Cothurnia erkennt man im unteren Teil und am oberen linken Rand des Zellkörpers die typische geringelte Struktur der Pellicula und dazwischen den etwas dickeren ringförmigen Wulst.

Literatur:

  • Mikrokosmos, Jahrgang 75 (1986); Heft 6, Seite 243
  • Foissner, W., Berger, H., Kohmann, F. (1992) Taxonomische und ökologische Revision der Ciliaten des Saprobiensystems Band II; Informationsberichte des Bayerischen Landesamtes für Wasserwirtschaft, ISSN 0176-4217.


Kommentar schreiben

Kommentar