Stichworte: Aqua-Metazoa, Eukaryoten, Fauna, Historie, Mikroskopie, Rösel aus Bewie's Mikrowelt

Langarmige Polypen
Rösel charakterisiert diese Hydra als „der braune Polyp mit hörnerförmigen Armen, welche selbiger unter allen Sorten am längsten ausstrecket.“ Es dürfte sich also um eine dunkle Form von Hydra oligactis, dem braunen Süßwasserpolypen, handeln. Die Tiere können bis zu 3 cm lang werden, die Arme können ausgestreckt eine Länge von 25 cm erreichen. Rösel selbst hat eine Armlänge von bis zu „sechs Zollen“ beobachtet. Auch der braune Körper und der eher durchscheinende Stiel, den Rösel gezeichnet hat, spricht für Hydra oligactis. Die zuvor beschriebene oraniengelben Polypen dürften hellere Varianten von Hydra oligactis gewesen sein.

Aus: Rösel von Rosenhof, Historie der Polypen und anderer kleiner Wasserinsecten (1755)

Kommentar schreiben

Kommentar