Bewie 's Mikrowelt Schalenamöbe Difflugia
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!
Die Schalenamöbe Difflugia baut sich ein Gehäuse aus chitinartigen Strukturproteinen, das sie außen mit winzigen Steinchen verstärkt. Tatsächlich sind es – für menschliche Verhältnisse – eher winzige mineralische Staubpartikel.

Fundstelle: Fischteiche bei Steinfeld. Diese Gewässer waren ursprünglich vor dem zweiten Weltkrieg im Rahmen des Westwalls als Panzerhindernisse angelgt worden. Heute werden sie von Anglern aus den umgebenden Ortschaften und zahlreichen Gänsepaaren genutzt.


Kommentar schreiben

Kommentar