Bewie 's Mikrowelt Wappenrädertiere
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Betrachtet man ein Wappenrädertier im Mikroskop, leuchtet sofort ein, warum diese Tierchen ihren Namen tragen. Es ist nicht eine Spezies, sondern eine ganze Gattung. Hier dürfte es sich um Brachionus calyciflorus handeln.

Diese Rädertiere bilden eine kelchartige Panzerschale, teilweise mit Spikes am oberen und unteren Rand. Der geringelte Fuß verfügt am Ende über Drüsen, die ein klebriges Sekret absondern, mit dem sich die Tierchen am Untergrund festmachen können. Am oberen Rand sitzt der Cilienkranz, mit dem das Rädertier eine Wasserstrom erzeugt, um sich Nahrungspartikel in den Mund zu spülen. Am Rand des winzigen Gehirns sitzt ein roter lichtempfindlicher Fleck, gewissermaßen ein Miniaturauge.

Wappenrädertier der Gattung Brachionus im differenzielle Interferenzkontrast aufgenommen.

 

Ein Rädertier der Gattung Brachionus (Wappenrädertiere) im Dunkelfeld aufgenommen.

 


Kommentar schreiben

Kommentar