Diverse ältere Tec-Infos
Schön, dass Du Bewie 's Mikrowelt besuchst. Möchtest Du kommentieren, kritisieren, richtigstellen, etwas anmerken? Dann bitte nach unten zur Kommentareingabe scrollen!

Backup mit c’t-WIMage: Fehlerabbruch wegen einer Datei im Adobe-Verzeichnis. Nach Beenden aller Dienste, die mit Adobe zusammenhängen, wird das Image einwandfrei erstellt.

ct 2016/3, Seite 98: Windows auf eine SSD umziehen mit dem Programm Partition Wizzard free des kanadischen Herstellers MiniTool. Weitere kostenfreie Möglichkeit: Clonezilla.

mSD-Shield an Uno oder Mega. Umleiten der physischen Anschlüsse wie von Watterott beschrieben, reicht nicht im Gegensatz zu den Watterott-Angaben muss auch zumindes in manchen Sketches die Software geändert werden. Wenn im Sketch Konstanten für die Anschlüsse zur SPI-Steuerung (MOSI, MISO und SCK) definiert sind, müssen sie auf die Mega-Pin-Nummern umdefiniert werden.

Neubelegen der Tasten auf der Tastatur: Windows Resource Kits>Tools>remapkey.exe (muss mit Adminrechten gestartet werden)

Bausatz PWM 200 (Pulsweitenmodulator) von ELV zusammengebaut, auf Holzbrettchen mit Spannungsversorgungsbuchsen montiert und mit 12 Volt in Betrieb genommen. Funktioniert einwandfrei. Mikro-Servo ES-07/JR von damit angesteuert, bei ersten Versuch sehr ruckelig. Fehler festgestellt: Servo versehentlich mit Betriebsspannung des PWM betrieben und damit viel zu hoch – Servo war schon ziemlich heiß. Mit eigener Betriebsspannung von 5V funktioniert er nun einwandfrei.

Servo: 3 Drähte,meist:
Schwarz: Masse
Rot: +
gelb oder weiß: Steuersignal

Word-Press, Bilder im Post: Wenn Bilder in einen Post eingefügt werden, kommt es darauf an, ob sie mit einer Beschriftung (in der Mediathek sichtbar) versehen sind oder nicht. Sind sie mit einer Beschriftung versehen, werden Bild und Beschriftung zu einem Element zusammengefasst:

<img …> Beschriftung …

Ohne Bild fehlt der Caption-Pseudo-Tag.
Die Beschreibung des Bildes (in der Mediathek sichtbar) wird anscheinend nicht eingefügt.

Java-Script, Alert
Ausgabe in alert-Fenster dürfen keine Linefeeds im Ausgabestring haben, sonst taucht das Fenster nicht auf. Anders ausgedrückt: Wenn eine alert-box mit php programmiert wird, muss sie in einer Zeile bleiben und darf sich nicht über mehrere Zeilen erstrecken

Standardprogramm in Registry festlegen

https://stackoverflow.com/questions/41732060/registering-application-in-windows-registry
https://msdn.microsoft.com/en-us/library/ee872121(v=vs.85).aspx

FYI, HKEY_CLASSES_ROOT is a thing of the past. It comes from Windows 3.1 Starting with Windows 95, new applications should use HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes or HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Classes . If you use the former, you register the file extension just for the logged on user; if you use the latter you register the file extension for all users. You should get used to do it like this, despite the great amount of information out there that points to HKEY_CLASSES_ROOT .
To be able to write to the key UserChoice i needed to take ownership of the key before writing to it. I used code from the following link:
http://www.tomshardware.com/forum/170289-46-programmatically-inheritable-permissions

Specifically the function BOOL setPermissionsExample1().
I was then able to write to the key, and now my file association code works.
Deleting both the HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\<ext>\UserChoice and OpenWithList keys will cause the default program (as registered in HKCR\<ext>) to be subsequently used.

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.jpg]

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.jpg\OpenWithList]
„MRUList“=“jbfdae“
„b“=“FSViewer.exe“
„d“=“Corel Paint Shop Pro Photo.exe“
„e“=“i_view32.exe“
„f“=“iexplore.exe“
„i“=“NitroPDF.exe“
„j“=“xnview.exe“
„a“=“SSView.exe“

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.jpg\OpenWithProgids]
„jpegfile“=hex(0):
@=hex(0):
„FSViewer.JPG“=hex(0):
„XnView.jpg“=hex(0):

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.jpg\UserChoice]
„Progid“=“XnView.jpg“

Yes there are multiple places in the registry where you can put application information and which key to use depends on what/why you are registering.

I would argue that the main registration point is the registration for „Default Programs“ under SOFTWARE\RegisteredApplications. If your application fits one of the client types then you should point your RegisteredApplications value to Software\Clients\%ClientType%\%YourCanonicalName%\Capabilities, otherwise you can use any key like Software\%YourCompany%\%YourApp%\Capabilities or Software\Classes\Applications\%Filename%\Capabilities.

If you want your application to appear in the „Open With“ dialog of a specific file extension then you can list your ProgId under HKCR\%.ext%\OpenWithProgids or the application filename under HKCR\%.ext%\OpenWithList.

General „Open With“ information is stored under HKCR\Applications\%Filename%.

The Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\App Paths key is mainly used as a %Path% environment variable extension for the shell so it can find the full path to your executable if the user types just the filename in the Run dialog. It can also contain some information about how your application handles „drag & drop“ and URL protocols.

There is also some application info under HKCR\AppID but this is not applicable unless you have a COM server.

As far as you specific question goes, HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\App Paths\MyApp.exe and HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Applications\MyApp.exe are documented registrations keys I already covered. The SupportedTypes key is documented here.

HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\MyApp looks like a ProgId and those are generally used to register file types and URL protocol handlers.

Delphi: TObjectList

Ist einmal in system.contnrs definiert. Sie ist nicht typsicher und kann einfach mit
var OL: TObjectlist
deklariert werden.

Zum zweiten ist sie in System.Generics.Collections definiert und dort typsicher gestaltet. Die Deklaration sieht dann so aus:
var OL: TObjectList<TMyObject>;
TMyObject ist die Objekt-Klasse, die gelistet werden soll. Die Liste löst die Objekte auf, wenn sie aus der Liste gelöscht werden. Dies ist bei der Liste aus contnrs nicht der Fall.

Delphi: Komponentenpalette

Komponenteneinträge in der Palette verdoppelt und verdreifacht, Ursache unbekannt.
In Registry finden sich semicolon-getrentte Listen der Paletteneinträge in:
Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Embarcadero\BDS\12.0\Component Toolbar\Mapping
Dort können die Listen korrigiert werden. Delphi darf dabei nicht laufen, sonst werden beim beenden die alten Zustände wieder hergestellt.

Gelbe Getriebemotoren

Betriebsspannung 6 bis 12 Volt


Kommentar schreiben

Kommentar


Hello! I could have sworn I’ve been to this blog before but
after checking through some of the post I realized it’s
new to me. Anyways, I’m definitely happy I found it and I’ll be book-marking and checking back often!