Stichworte: Band11, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Echter Steinsame aus Sturms Flora von Deutschland, Band 11: Röhrenblütler – Tafel 13
Echter Steinsame. Lithospermum officinale
Tafel 13:
a) Pflanze, verkl.;
b) Blüte in nat. Gr. und vergr. ;
c) Kelch, vergr.;
d) Krone, vergr.;
e) dieselbe geöffnet,
f) Fruchtknoten in nat. Gr. und vergr.;
g) Frucht im Kelch in nat. Gr.;
h) Fruchtteile in nat. Gr. und vergr.
30 bis 120 cm hoch, mit anliegenden Haaren. Blätter lanzettlich bis länglich, Blumenkronen unansehnlich, schmutzigweiss, mit kleinen Schlundschuppen. 5-7. (Synonyme: Meerhirse, Sommerhirse, Marientränen).
In Wäldern und Gesträuchen, an Ufern, Dämmen und auf Oedland; nicht selten im Süden (Alpen bis 1500 m) bis zum Fränkischen Jura und der Pfalz, zerstreut im übrigen Gebiet, fehlt im Nordwesten nördlich vom Wiehengebirge, Hannover und Tangermünde und westlich von der unteren Havel und Elbe sowie im westlichen Schleswig-Holstein; ist aber bei Hoya an der Weser (Heiligenberg) eingebürgert. Als Heilkraut veraltet.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar