Stichworte: Band11, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Sumpf-Vergissmeinnicht aus Sturms Flora von Deutschland, Band 11: Röhrenblütler – Tafel 14
Sumpf-Vergissmeinnicht. Myosotis palustris
Tafel 14:
a) Pflanze, verkl.;
b) Stengelstück in nat. Gr.;
c) Blattspitze in nat. Gr.;
d, e) Blüten in nat. Gr. u. vergr.;
f) geöffnete Krone, vergr.;
g) Staubgefässe, vergr.;
h) Kelch in nat. Gr. u. vergr.;
i) durchschnittener Kelch mit Fruchtknoten in nat. Gr.;
k) Kelchhaare, vergr.;
l) Fruchtknoten, vergr.;
m) Fruchtteile in nat. Gr. und vergr.
Stengel kantig, 15 bis 45 cm hoch, am Grunde zuweilen mit abstehenden, sonst meist mit aufrechten Haaren. Blätter länglich bis lineallanzettlich, die untersten zuweilen verkehrteiförmig und gestielt, die übrigen sitzend. Kelchblätter zu zwei Dritteln verwachsen. Blumen blau mit gelben Schlundschuppen, zuweilen rot oder weiss, meist von etwa 8 bis 9 mm Saumdurchmesser. 5-8.
In Sümpfen und nassen Wäldern, an Ufern und auf Wiesen häufig, in den Alpen bis 1700 m.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar