Stichworte: Band11, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Rasen-Vergissmeinnicht aus Sturms Flora von Deutschland, Band 11: Röhrenblütler – Tafel 15
Rasen-Vergissmeinnicht, Myosotis caespitosa.
Tafel 15:
a) Pflanze verkl.;
b) Stengelstück in nat. Gr.;
c) Blattspitze in nat. Gr.;
d) Blumenkrone in nat. Gr. und vergr.;
e) Kelch, vergr.;
f) derselbe geöffnet, mit dem Fruchtknoten;
g) Kelchhaare, vergr. ;
h) Fruchtteil in nat. Gr. und vergr.
Stengel stielrundlich, 10 bis 45 cm hoch, mit meist zerstreuten und meist aufrechten Haaren. Blätter länglich bis verkehrteiförmig, die unteren in einen Stiel verschmälert, die oberen sitzend, Kelchblätter etwa zur Hälfte verwachsen. Blumen blau mit gelblichen Schlundschuppen, Saumdurchmesser etwa 8 mm. 5-9. (Synonyme: M. lingulata).
An Ufern und auf überschwemmt gewesenen Plätzen; zerstreut in Süd- und Mitteldeutschland, den Alpen fehlend, nicht selten im östlichen, häufig im westlichen Norddeutschland.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar