Stichworte: Band11, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Breitblättrige Kornwut aus Sturms Flora von Deutschland, Band 11: Röhrenblütler – Tafel 32
Breitblättrige Kornwut, Galeopsis latifolia
Tafel 32:
a) Pflanze, verkl.;
b, c) Blätter in nat. Gr.;
d) Blüte in nat. Gr.;
e) Kelch, vergr.;
f) Krone, vergr.;
g) Kronenoberlippe und Staubgefässe, vergr.;
h) Staubbeutel, vergr.;
i) Klappe einer Staubbeutelhälfte, vergr.;
k) Fruchtteile in nat. Gr. und vergr.
5 bis 70 cm hoch, meist mit kurzen Aesten. Blätter länglich bis länglichlanzettlich, weitläufig gesägt. Blumenkronen in der Regel purpurn, meist ungefähr 2 cm lang. Fruchtkelche mit geraden Saumabschnitten. 7-10. (Synonyme: Gr. ladanum z. Teil, Gr. intermedia; Beschreikraut).
Auf Aeckern; nicht selten in Süd- und Mitteldeutschland, zerstreut in Norddeutschland.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar