Stichworte: Band11, Flora, Historie, Sturm, aus Bewie's Mikrowelt

Schmalblättrige Kornwut aus Sturms Flora von Deutschland, Band 11: Röhrenblütler – Tafel 33
Schmalblättrige Kornwut, Galeopsis angustifolia
Tafel 33:
a) Oberer Teil der Pflanze, verkl.;
b) Blüte in nat. Gr.;
c) Kelch mit Deckblatt, vergr.;
d) Krone, vergr.
10 bis 80 cm hoch, meist mit langen Aesten. Blätter lineallanzettlich bis linealisch, weitläufig gesägt oder fast ganzrandig. Blumenkronen in der Regel purpurn, meist ungefähr 12 mm lang. Fruchtkelche mit auswärts gebogenen Saumabschnitten. 6-10.
Auf Aeckern, an Ufern und Wegen und auf Oedland; häufig im linksrheinischen Süd- und Mitteldeutschland und in den Kalkgebieten des übrigen Süd- und Mitteldeutschlands, nicht selten in den übrigen Landschaften bis an die Ränder des norddeutschen (einschl. schlesischen) Flachlandes, jedoch den Alpen fehlend , im Flachlande nur selten einzeln und unbeständig.
Aus: J. Sturm’s Flora von Deutschland, Nachdruck nach 1900 mit Chromolithographien (Ernst H. L. Krause: Ernst H. L. Krause: Schriften des Deutschen Lehrer-Vereins für Naturkunde).

Kommentar schreiben

Kommentar